faq

Diese Liste von Fragen und Antworten ist noch im Entstehungsprozess. Sie wächst mit dem weiteren Verlauf. Und in welche Richtung es geht, beeinflusst ihr. Und wenn euch eine unbeantwortete Frage auf der Seele liegt – bitte nutzt dafür am besten die „Jimmy fragt“ Seite. Wir freuen uns auf dich!

allgemeine fragen

Wann wird es die App geben?

Das Grundgerüst der H.O.P.E. app ist bereits programmiert. Die Detailplanung der Module für Season 1 ist abgeschlossen. Die interne Testphase ist gestartet (Mobilität). Freunde und Ernährung wird gerade programmiert. Der Release ist für Oktober 2020 geplant.

Was wird die App kosten?

Die App wird kostenfrei sein und bleiben.

In welchen Ländern wird die App verfügbar sein?

Die App hat keine Länderbeschränkung und kann weltweit genutzt werden. Viele Funktionen sind auch länderunabhängig nutzbar. Andere Elemente konzentrieren sich in Season 1 derzeit auf Europa. Wie das genau funktionieren wird, werden wir euch im Laufe der Crowdfunding-Kampagne im Detail schildern.

In welcher Sprache wird die App erscheinen?

H.O.P.E. wird sowohl in Deutsch als auch in Englisch erscheinen.

Weitere Sprachen kommen später hinzu.

inhaltliche fragen

Woher kommen die ganzen klimafreundlichen Tipps und Tricks?

In der ersten Phase haben wir unsere Schätze gesammelt und auf den Tisch gelegt. Diese sortieren wir gerade für die einzelnen Module und bereiten sie für Season 1 vor. Und beziehen euch und eure Tipps mit ein. Bitte reicht uns euren Input am besten über die Frageseite ein.

Wie funktioniert das Punkte System?

Jedes klimafreundliche Verhalten wird belohnt. Die Berechnung erklären wir euch im Detail mit der Vorstellung des jeweiligen Moduls. Wir starten mit den Modulen Mobilität und Ernährung. Vorab als Ausblick: Der Grundwert für die Berechnung bei der Mobilität ist die „Klimafreundlichkeit des Autos“. Wenn du dich mit dem Auto fortbewegst,bekommst du genau 0 Punkte. Wenn du dich mit dem Bus fortbewegst, bekommst du im Vergleich dazu Punkte. Und noch mehr, wenn du das Fahrrad nimmst. Und ja, wir schauen auch darauf, wie es mit dem Roller aussieht. Und mit dem E-Auto.

Bekomme ich Punkte für klimafreundliches Verhalten oder für Verbesserungen?

Beides. In den Modulen wird prinzipiell klimafreundliches Verhalten belohnt. Egal ob du das neu einführst oder schon seit Jahren machst. Du bekommst aber darüber hinaus noch Punkte, wenn du dir neue Ziele setzt und diese erreichst. Dadurch wirst du zu neuen Klimaschutzaktionen animiert.

Mit welchen Modulen startet die App?

Mit Mobilität, denn Mobilität verbindet alle anderen Module. Wir bewegen uns von einem zum anderen Punkt, um all das zu machen, was wir an einem Tag erleben. Die Mobilität ist das übergreifende Element. Zusätzlich starten mit den Modulen Ernährung und Freunde in Season 1.

Was ist mit den anderen Modulen?

Auch Reisen, Wohnen, Einkaufen und alle anderen Module werden im Verlauf von Season 1 integriert – jedoch in abgespeckter Form. Wir füllen sie mit Anregungen. Unseren und euren! Wir werden euch mit jeder Modulvorstellung über alle Details informieren.

Was ist eine H.O.P.E. season?

Mit dem Release der H.O.P.E. app wird die Zeit in H.O.P.E. seasons, also definierte Zeiträume, eingeteilt. Die erste H.O.P.E. season wird ca. 2–3 Monate dauern. In Season 1 wird die H.O.P.E. app die Module „Mobilität“ und „Ernährung“ beinhalten. Andere Module kommen als Vorgeschmack je nach Entwicklungsstand hinzu. Während der ersten H.O.P.E. season sammeln die Nutzer über klimafreundliches Verhalten in ihrem Alltag Punkte in der App.

Am Ende der ersten H.O.P.E. season findet die Umwandlung der gesammelten Punkte in die Unterstützung der effektivsten Klimaschutz-Kampagnen statt.

Die zweite H.O.P.E. season startet daraufhin mit zusätzlichen H.O.P.E. Modulen.

Wie funktioniert die Unterstützung der Klimaschutz-Projekte?

Über HOPE 4 EARTH, unsere gemeinnützige Körperschaft (iG), sammeln wir Spenden, die wir an ausgewählte Klimaschutzprojekte auszahlen. Dieser Prozess beginnt in Kürze und hier sind alle Teile der Gesellschaft eingeladen, sich zu beteiligen. Wir hoffen auf eine große Summe von Spendengeldern, die am Ende einer H.O.P.E. season eins zu eins weitergereicht wird an die effektivsten Klimaschutzprojekte dieser Welt. Die Auswahl wird Projekte aus den Bereichen Wiederaufforstung und Naturschutz beinhalten, sowie Projekte zur Verringerung lokaler Emissionen.

Die Nutzer der H.O.P.E. app wählen aus der Vorauswahl von Klimaschutzprojekten, welches Projekt unterstützt werden soll. Je mehr gesammelte H.O.P.E. points ein Nutzer hat, desto höher ist sein Stimmrecht bei der Verteilung der Spendengelder.

Alle Infos dazu findest du hier: hope4.earth

sonstige fragen

Soll mit der App Geld verdient werden?

Ein überzeugtes: Ja! Geknüpft an ganz klare Kriterien, die wir später noch näher erläutern werden. H.O.P.E. hat und wird immer Klimafreundlichkeit in seiner DNA verankert haben. Die App soll schnell ein leuchtendes Klimaschutz-Projekt werden, aber auch ein Vorbild für Unternehmen. H.O.P.E. soll als deutliche Leitlinie dienen. Wir wollen klimafreundliches Wirtschaften fördern. Dafür wollen wir unser Team auch komplett auf H.O.P.E. ausrichten. Und das Projekt bestmöglich weiterentwickeln. Bei all dem wird H.O.P.E. immer ein Projekt von und für uns Menschen sein.

Wie soll H.O.P.E. sich nach der Crowdfunding-Kampagne finanzieren?

Wir unterstützen in den Modulen verschiedene klimafreundliche Aktionen und Produkte. Einfach aus dem Grund, weil sie klimafreundlich sind. Auch hier kommen unsere strengen Kriterien zum Einsatz. Um wirtschaftliche Synergien zu nutzen, bieten sich Kooperationen mit Klimaschützern aus der Wirtschaft an. Vor einer Kooperation erfolgt eine definierte, kritische Überprüfung des potentiellen Partners. Mag sein, dass das einige von euch abschrecken wird. Doch Transparenz und Ehrlichkeit gehören zu unseren Grundwerten. Daher möchten wir mit euch den Gedanken dahinter teilen: Eines der erklärten Ziele von H.O.P.E. ist es, Klimafreundlichkeit der Wirtschaft näher zu bringen, diese attraktiv für sie zu machen und sie bei klimafreundlicher Entwicklung zu unterstützen. Wir haben nicht vor, die Marktwirtschaft abzuschaffen. Wir wollen sie nur bis in die Haarspitzen mit Klimafreundlichkeit durchdringen. H.O.P.E. soll zum Symbol dafür werden, wie Klimaschutz und Unternehmertum Hand in Hand gehen können.

Werden deine Daten an Dritte weitergegeben?

Nein, hier ziehen wir eine glasklare Trennlinie: Alle deine Profil-Informationen, also alles, was du bei H.O.P.E. hinterlegt hast, bleibt zwischen dir und uns. Davon geht nichts, aber auch gar nichts an Dritte raus. Das beinhaltet natürlich auch deine Erfolge, deine Vorlieben und deine Ziele. Du entscheidest, was du davon mit deinen Freunden teilen willst oder eben nicht. Punkt. Aus. Ende.

Anders verhält sich das bei bestimmten Abfragen und Diensten. Wenn du im Modul Mobilität zum Beispiel per Roller in die Stadt willst, werden die relevanten Daten anonymisiert übermittelt: Wo du bist und wie weit du vom Roller entfernt bist. Hier werden beispielsweise die IP-Adresse und der Standort übermittelt.

Welche Daten von dir in welchem Modul jeweils genutzt werden, werden wir dir transparent und nachvollziehbar aufzeigen.

Fazit: H.O.P.E. verwendet deine Daten nur, um dich bestmöglich bei klimafreundlichem Verhalten zu unterstützen.

Wir danken sehr für dein Interesse! Wenn du die FAQ bereichern willst oder mitmachen möchtest, schau auf der „Jimmy fragt“-Seite nach.