gestalte das größte abenteuer unserer zeit

Das Projekt H.O.P.E. – humans on planet earth ist eine Antwort auf den Klimawandel. Die hoffnungsvolle Grinsebacke ist Jimmy. Er interessiert sich nur für eine Sache: Klimafreundlichkeit. Er lädt dich auf spielerische Weise ein, deinen Alltag von nun an Schritt für Schritt klimafreundlicher zu gestalten. Das macht er ganz ohne erhobenen Zeigefinger! Sein Werkzeug dazu ist die H.O.P.E. App. In ihr inspiriert Jimmy dich und feiert alles, was du Klimafreundliches machst. Klimaschädliches Verhalten ignoriert Jimmy übrigens. So ist er halt.

Ein bunter Blumenstrauß an Challenges, Informationen und Belohnungen wartet auf dich. Mach dein Leben zum Klimaabenteuer und sei Teil der Lösung! Welches wird dein nächstes H.O.P.E. Abenteuer? Und wirst du auf diese hoffnungsvolle Reise Jimmy oder auch all deine Freunde mitnehmen?

Der Startbildschirm.

Das Modul „Mobilität“.

Klimafreundliche Routen.

was macht die H.O.P.E. app?

In der H.O.P.E. App bricht Jimmy Klimaschutz auf leicht verständliche und nachvollziehbare Alltagshandlungen herunter. Er schlägt dir auf deinen Alltag angepasste Ideen vor. Klimaschutz bleibt nicht länger anstrengend und trocken. Sich klimafreundlich zu verhalten, wird für jedermann zur bunten Abenteuerwiese. Die H.O.P.E. App ist aufgeteilt in verschiedene Module. Bisher eingebaut sind die Module „Mobilität“, „Ernährung“ und „Freunde“. Und wenn du irgendetwas Klimafreundliches machst, sammelst du Punkte und Auszeichnungen. Gleichzeitig inspirierst du mit jeder kleinen Klimaheldentat dein Umfeld. Wie das genau funktioniert, erfährst du hier:

was ist das für ein projekt?

H.O.P.E. ist ein Klimaschutz-Projekt von Menschen für Menschen. Erdacht hat das Ganze Konrad Licht, 41 Jahre alt und Vater von zwei Teenagern. Von ihm stammen sowohl das App-Design als auch die Jimmy-Zeichnungen. Nach einer Pilgerreise auf dem Jakobsweg hatte er die Idee zu der App, die aus Klimaschutz eine mitreißende Entdeckungsreise macht, wo jeder Inspiration findet und seine Ideen und Klimaschutz-Aktivitäten teilen kann. Konrad erzählte seinen Freunden und Bekannten von der Vision und schnell wuchs das tatkräftige Team. Seit Ende 2019 befindet sich das Projekt in der Umsetzungsphase. Dabei werden immer mehr begeisterte Menschen einbezogen. Als die privaten Ersparnisse zu Ende gingen, veranstaltete das Team ein aufregendes Crowdfunding. 416 UnterstützerInnen brachten Jimmy an die Startlinie. Wenn du übrigens mehr über die Menschen hinter der App und die Geschichte des Projekts erfahren möchtest, klicke hier. Und wenn du dabei helfen willst, das Projekt weiter wachsen zu lassen, findest du hier ein paar fröhliche Vorschläge.